Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Kommando Informationstechnik der Bundeswehr > Informationstechnikbataillon 381 > Über uns 

Über uns

Das Informationstechnikbataillon 381 setzt seit Juli 2006 die lange Tradition des Bundeswehrstandortes Storkow fort. Es ist bis heute auf fünf Kompanien mit einer Stärke von 656 Soldaten aufgewachsen und besteht aus Stab, Stabszug, einer Versorgungskompanie sowie vier Einsatzkompanien mit Angehörigen von Heer, Luftwaffe und Marine. Die Soldaten des Bataillons unterstützen auf Antrag alle Einheiten und Verbände der Bundeswehr bei der Einsatzvorbereitung und -durchführung im In- und Ausland mit einem breiten IT-Spektrum zur Informationsübertragung und -verarbeitung.

Ein Wappen
Das Wappen des Verbandes. (Quelle: FüUstgBtl 381)Größere Abbildung anzeigen

Stab und Stabszug unterstützen und beraten den Kommandeur bei der Führung des Bataillons.

Die 1. Kompanie ist für die Versorgung und Ausbildung des Bataillons verantwortlich. Dazu gehören die Wartung und Instandsetzung von Fahrzeugen und Geräten, die Bereitstellung von Materialtransporten aller Art, die Materialbewirtschaftung, die Versorgung mit Munition und Verpflegung sowie die Durchführung der militärischen Grundausbildung und der fachlichen Ausbildung an den Führungsunterstützungssystemen.

Mehrere Funkgeräte
Unterschiedlichste Kommunikationswege. (Quelle: PIZ SKB/Faller)Größere Abbildung anzeigen

Die 2., 3., 4. und 5. Kompanie sind die Einsatzkompanien des Bataillons. Neben den klassischen Bereichen der Kompanieführung, der Materialbewirtschaftung und der technischen Unterstützung bietet jede Kompanie durch einen Service Desk kompetente Ansprechpartner zur Hilfeleistung der Nutzer rund um die jeweils vorhandenen Führungsunterstützungssysteme.

Eine Satellitenantenne
Weitreichende Verbindungen. (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Die 2. Kompanie kann mit Hilfe eines mobilen Kommunikationssystems incl. eines Liegenschaftszugangsknoten und Servern ein Kernnetz zur Verfügung stellen. Lokale verlegefähige Netzwerke und IT-Plattformen für sichere Kommunikation von Führungseinrichtungen können durch die 3. Kompanie bereitgestellt werden. Die 4. Kompanie ist mit Systemen zur weltweiten Satellitenkommunikation aller Art ausgestattet und kann zusätzlich Informationen durch digitalen Richtfunk übertragen. Durch Bündelfunk und HF-Funk sowie Videokonferenzanlagen komplettiert die 5. Kompanie den vielfältigen Mix aus Kommunikationsmitteln.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.04.18 | Autor: 


http://cir.bundeswehr.de/portal/poc/cir?uri=ci%3Abw.cir.dienststellen.kdoitbw.itbtl381.ueberuns