Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2017 > Juli 

Juli

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus Juli 2017 auf einen Blick.


  • Leereintrag
  • Zwei Soldaten an einem IT-Gerät

    Die Idee CIR greifbar machen



  • Eine Grafik

    8. Kolloquium Geopolitik: „Geofaktoren als Krisen- und Konfliktpotenzial“

    Die Bedeutung der Umwelt auf sicherheitspolitische Fragestellungen rückt immer mehr in den Vordergrund. Dazu informiert das Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr beim 8. Kolloquium Geopolitik: „Geofaktoren als Krisen- und Konfliktpotenzial“.


  • Ein Mann an einem Schreibtisch

    Von Anfang an dabei

    Regierungsoberamtsrat Norbert Gloger kennt das Kommando Cyber- und Informationsraum (KdoCIR) vom ersten Tag an – ja sogar darüber hinaus. Als Teil des Aufbaustabes Cyber- und Informationsraum war er als einer von wenigen Beamten daran beteiligt, die Grundlagen für den Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum zu legen.


  • Sechs Personen stehen vor einem weißen Zelt.

    Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr beim NRW-Tag in Düsseldorf

    Das Bundesland Nordrhein-Westfalen feiert in diesem Jahr sein 70 jähriges Bestehen. Anlässlich des besonderen Ereignisses wurde der alle zwei Jahre stattfindende NRW-Tag in diesem Jahr am 27. und 28. August in der Landeshauptstadt Düsseldorf gefeiert.


  • Zwei Soldaten stehen in einem Restaurant, im Hintergrund sitzende Menschen.

    Gemeinsam Lösungen finden

    Die Flüchtlingshilfe ist derzeit in aller Munde. Doch wie wird diese große Migrationswelle von wissenschaftlicher, wirtschaftlicher oder militärischer Seite gesehen? Bei der TechNet 2015 wurde vergangene Woche in Berlin über Urbanisation, Migration und Katastrophenhilfe gesprochen. „Mit dem Anwenderforum für Fernmeldetechnik, Computer, Elektronik und Automatisierung (AFCEA) haben wir einen großartigen Partner“, betont Brigadegeneral Roland Brunner vom Geoinformationsdienst der Bundeswehr.


  • Gruppenfoto mit Angehörigen des ZGeoBw.

    Erfolgreiche Teilnahme des Zentrums für Geoinformationswesen der Bundeswehr am Tag der Bundeswehr in Bonn

    Die letzten Regentropfen zogen ab und sogleich füllte sich der Bonner Marktplatz mit tausenden Besuchern, um dem Fest der Bundeswehr – anlässlich ihres 60 jährigen Bestehens – beizuwohnen. Und sie wurden nicht enttäuscht, erlebten sie doch ein buntes und abwechslungsreiches Programm aus Akrobatik, Unterhaltung, verschiedenen Vorführungen sowie gewagter Artistik mit einem Motorrad. Daneben gab es Fahrzeuge zum Anfassen und die berühmte Erbsensuppe aus der Feldküche.


  • Soldatinnen und Soldaten stellen sich auf anlässlich eines Appells.

    Feierlicher Appell in der Generalmajor-Freiherr-von-Gersdorff-Kaserne

    Die Multinationale Unterstützungsgruppe (MN GSG) wird durch Generalmajor Jürgen Setzer, Kommandeur des Kommandos Strategische Aufklärung, formal in Dienst gestellt.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.06.17 | Autor: 


http://cir.bundeswehr.de/portal/poc/cir?uri=ci%3Abw.cir.service.archiv.2017.juli