Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2017 > November 

November

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus November 2017 auf einen Blick.

  • Drei Personen sitzen an einem Tisch

    Mein Einsatz: Ein Medienprofi in Afghanistan

    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten Soldaten täglich ihren Dienst. Leutnant Sebastian R. bildet zusammen mit fünf weiteren Kameraden das Beraterteam für das Bayan-e Shamal Media Center in Mazar-e Sharif aus. Zu Hause ist er mit den anderen Beratern im Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr in Mayen stationiert.


  • Mehrere Personen auf einem Podium

    Digital Society Conference 2017

    Am 20. und 21. November veranstaltete der Cyber Innovation Hub der Bundeswehr gemeinsam mit der European School of Management and Technology (ESMT) eine zweitägige Konferenz zum Thema Sicherheit und Innovation im Cyber- und Informationsraum. Hochrangige Keynote-Speaker wie Staatssekretärin Dr. Katrin Suder diskutierten, die Herausforderungen die Digitalisierung an unsere Gesellschaft stellt.


  • Mehrere Soldaten angetreten auf dem Marktplatz

    Feierliches Gelöbnis auf dem Marktplatz in Kirchberg

    Am 16. November gelobten 65 Rekrutinnen und Rekruten aus dem Informationstechnikbataillon 282 Kastellaun und dem Informationstechnikbataillon 281 Gerolstein feierlich der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.


  • Ein Soldat in einer Interviewsituation

    Cyber-Defence trainieren – Cyber Coalition 2017

    Vom 27. November bis 1. Dezember findet in Estland die größte jährliche NATO-Cyber-Übung statt. Auch die Bundeswehr beteiligt sich an dieser Übung. Sie leistet damit, erstmals durch das Kommando Cyber- und Informationsraum (Kdo CIR) koordiniert, einen Beitrag zur Verbesserung der Cybersicherheit der NATO-Staaten. Im Interview erklärt Oberstleutnant Aroldo Scholz aus dem Kdo CIR die Übung und die Ziele.


  • zwei Personen vor einer Flagge

    SchuleStrat in Flensburg fest verankert - Kommandeur Schule Strategische Aufklärung empfängt Stadtpräsidentin

    Die Flensburger Stadtpräsidentin, Swetlana Krätzschmar, besuchte am 14. November die Schule für Strategische Aufklärung der Bundeswehr in Mürwik. Der Kommandeur, Kapitän zur See Udo Michel, empfing die Stadtpräsidentin in der Liegenschaft an der Mürwiker Straße.


  • Ein Porträtbild eines Soldaten

    Kein bayrischer IT-Nerd

    Feldwebel Konstantin Wölfel hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Als Seiteneinsteiger ist er zur Bundeswehr und dort IT-Feldwebel beim Informationstechnikbataillon 292 in Dillingen. Er ist dort künftig verantwortlich IT-Netze in Einsätzen und Übungen der Bundeswehr bereitzustellen


  • Zwei Generäle schüttlen sich die Hände

    Kommandeur der französischen Cyberverteidigung zu Besuch

    Im November besuchte Général de brigade Olivier Bonnet de Paillerets, der Kommandeur der französischen Cyberverteidigung, den Inspekteur Cyber- und Informationsraum. Mit dem Besuch soll die Zusammenarbeit Deutschlands und Frankreichs im Cyber- und Informationsraum gestärkt werden.


  • Ein Computerbildschirm vor mehreren Personen

    Crimpen und Co: Cyber Days in Storkow

    Anfang November fanden im Informationstechnikbataillon 381 in Storkow die Cyber Days statt. Vom Crimpen eines Kabels, über Einblicke in die modernen Kommunikationsmittel der Bundeswehr, bis hin zu Fragen zu einer IT-Karriere in der Bundeswehr – die rund 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen an vier Tagen vieles durch die IT-Experten des Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum geboten.


  • Ein Soldat meldet einem anderen Soldaten

    Ausbildung beindruckt Kommandeur EloKa-Truppen

    Beim zweiten Truppenbesuch von Brigadegeneral Peter Richert, Kommandeur EloKa-Truppen im EloKaBtl 912 in Nienburg stand die Ausbildung und Einsatzvorbereitung im Fokus. Wie wird die Grundausbildung am Standort durchgeführt? Was sind die weiteren Schritte, um die VJTF-Verpflichtung in den kommenden drei Jahren mit den Nienburger Radaraufklärungsanteilen stemmen zu können?


  • Ein Gruppenbild mehrerer Soldaten

    Informationstechnikbataillon 293 beim GORDON´s CUP 2017

    Im englischen Blandford hat eine Abordnung des Informationstechnikbataillon (ITBtl) 293 aus Murnau a. Staffelsee an einem Militärwettkampf der britischen Streitkräfte beim 11th (Royal School of Signals) Signal Regiment teilgenommen. Ein erfolgreicher Abschluss auf einem 4. Platz zeigt, dass sich die IT´ler nicht nur fachlich, sondern auch allgemeinmilitärisch auf internationaler Bühne bewähren können.


Seiten  | 1 | 2 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 17.01.18 | Autor: 


http://cir.bundeswehr.de/portal/poc/cir?uri=ci%3Abw.cir.service.archiv.2017.november