Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Kommando Informationstechnik der Bundeswehr > Informationstechnikbataillon 282 > Über uns 

Über uns

Nach seiner Aufstellung am 1. April 1964 als Fernmeldebataillon 770 in Kastellaun wurde das Bataillon mehrfach unbenannt und trägt seit dem 1. Juli 2017 den Namen Informationstechnikbataillon 282. In all den Jahren war und ist die Hunsrück-Kaserne im rheinland-pfälzischen Kastellaun die Heimat des Bataillons und seiner Soldaten. Heute ist das Bataillon nicht zuletzt durch seine langjährigen Patenschaften mit umliegenden Gemeinden ein fester Bestandteil der Stadt Kastellaun sowie der Region Rhein-Hunsrück.

Luftbildaufnahme einer Kaserne

Hunsrück-Kaserne in Kastellaun. (Quelle: FüUstgBtl 282)Größere Abbildung anzeigen

Nach seiner Aufstellung am 1. April 1964 als Fernmeldebataillon 770 in Kastellaun wurde das Bataillon mehrfach unbenannt und trägt seit dem 1. Juli 2017 den Namen Informationstechnikbataillon 282. In all den Jahren war und ist die Hunsrück-Kaserne im rheinland-pfälzischen Kastellaun die Heimat des Bataillons und seiner Soldaten.

Das Informationstechnikbataillon 282 ist eines von sechs Bataillonen des Kommando Informationstechnik der Bundeswehr in Bonn. Mit seinen Uniformträgerbereich übergreifenden Fähigkeiten ist es dem Organisationbereich Cyber- und Informationsraum zugeordnet. Im Bataillon versehen daher Soldatinnen und Soldaten des Heeres sowie der Luftwaffe ihren Dienst.

nach oben

Auftrag und Aufgaben

Drei Soldaten vor Computer Bildschirmen.

Das Training Center NOC in Kastellaun. (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Mit seinen Fernmeldekräften leistet das Informationstechnikbataillon 282 einen substanziellen Beitrag in den Auslandseinsätzen weltweit, indem es leistungsfähiges und gezielt vorbereitetes Personal dauerhaft abstellt und durch den Einsatz modernster Kommunikations- und Satellitentechnik die Führungsfähigkeit der deutschen aber auch verbündeten Truppen gewährleistet. Durch eine einsatz- und aufgabenorientierte Ausbildung sowie diverse Übungen bereiten sich die Soldatinnen und Soldaten auf ihre fordernden und verantwortungsbewussten Aufgaben im Ausland vor. An der einsatzvorbereitenden Ausbildung nehmen neben den Kastellauner auch Soldatinnen und Soldaten anderer Verbänden der Bundeswehr teil. Darüber hinaus erlernen jedes Quartal eine Vielzahl von Rekruten in Kastellaun das militärische Handwerk und werden nach Abschluss ihrer Grundausbildung in die verschiedensten Dienststellen der Streitkräftebasis versetzt. Neben den Ausbildungs-, Unterstützungs- und Einsatzaufträgen ist das Informationstechnikbataillon 282 fest in die territorialen Aufgaben des Landeskommando Rheinland-Pfalz eingebunden und jederzeit in der Lage bei Katastrophen und Unglücksfällen schnell und gekonnt die zivilen Rettungskräfte in der Region, aber auch bundesweit zu unterstützen.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.09.17 | Autor: 


https://cir.bundeswehr.de/portal/poc/cir?uri=ci%3Abw.cir.dienststellen.kdoitbw.itbtl282.ueberuns