Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Kommando Strategische Aufklärung > Zentrale Untersuchungsstelle der Bundeswehr für Technische Aufklärung > Über uns 

Über uns

Bis zum Zusammenbruch des Warschauer Paktes und der Wiedervereinigung Deutschlands, wurde die Dienststelle unter dem Namen „Fernmelde- und Radarstelle der Bundeswehr“ geführt. Danach kamen mit den Auslandseinsätzen der Bundeswehr wesentliche neue Tätigkeitsfelder hinzu; so wurde aus der Dienststelle 1996 die „Zentrale Untersuchungsstelle der Bundeswehr für Technische Aufklärung“ (ZU-StelleBwTAufkl). Seit Gründung des Kommando Strategische Aufklärung Anfang 2002 ist die ZU-StelleBwTAufkl diesem unterstellt und hat seither eine einzigartige Stellung innerhalb der signalerfassenden Aufklärung.

Vom Gruppenführer bis zum General – alle militärischen Entscheidungsebenen zählen auf gute Aufklärung, damit der Auftrag gelingt. Deshalb wurde die ZU-StelleBwTAufkl in den vergangenen Jahren konsequent einsatzorientiert und einsatzunterstützend ausgerichtet. Als Bindeglied zwischen technisch-wissenschaftlicher Arbeit und praktischer Umsetzung der Ergebnisse für den Einsatz trägt diese Dienststelle maßgeblich zur Erhöhung des Schutzes und der Überlebensfähigkeit der eigenen Kräfte bei.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 17.02.2019 | Autor: 


https://cir.bundeswehr.de/portal/poc/cir?uri=ci%3Abw.cir.dienststellen.ksa.zus.ueberuns