Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2019 > Juli 

Juli

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus Juli 2019 auf einen Blick.

  • Eine Menge an Menschen die sich untereinander unterhält.

    Treffen von Admiralen und Generalen in der Tomburg-Kaserne

    Zum ersten Mal in der Geschichte des Standortes trafen sich am 4. Juli 2019 mehr als vierzig Admirale und Generale auf der Terrasse des ehemaligen Offizierheimes der Tomburg-Kaserne in Rheinbach.


  • Soldaten ziehen an einem Seil das an einem LKW befestigt ist.

    Neue Spiele, alte Gewinner – das 5. Sportfest des BITS

    Am 27. Juni 2019 war es wieder so weit: Das BITS feierte seine Sportskanonen, die Titelverteidiger, die Herausforderer und diejenigen, die einfach nur dabei sein wollten. Zum Glück für alle Beteiligten hat Petrus auf Hauptmann Kessler, den Leiter des Organisationsteams für das 5. Sportfest, gehört und die Temperaturen nicht ganz so hoch gedreht – es herrschten „nur" ca. 25 °C.
     


  • Mehrere Motorradfahrer neben ihren Maschinen

    I drive it my way – BITS-Biker auf der Motorradwallfahrt 2019

    Rund 300 Biker, Soldatinnen und Soldaten sowie zivile Beschäftigte aus den Standortbereichen Köln und Nörvenich, trafen sich am 13. Juni 2019 zur diesjährigen Motorradwallfahrt in Mechernich. Von der Bleiberg-Kaserne aus wurde, verteilt auf 30 Gruppen, der Zielort Banneux in Belgien angesteuert.


  • Verleihung der Bestpreise des Schulkommandeurs

    Zeugnisverleihung im Rokokosaal

    Augsburg. Am 25. Juli 2019 hat der Kommandeur der Schule Informationstechnik der Bundeswehr (ITSBw), Brigadegeneral Frank Schlösser, gemeinsam mit dem Regierungspräsidenten der Regierung von Schwaben, Dr. Erwin Lohner den Absolventen der Fachschule der Bundeswehr für Informationstechnik (FSBwIT) nach erfolgreicher Ausbildung zum „Staatlich geprüften Elektrotechniker“ oder „Staatlich geprüften Informatiktechniker“ die Abschlusszeugnisse ausgehändigt.


  • Ein Schild auf einem Fahrzeug.

    Softwarekompetenz für die Digitalisierung der Bundeswehr

    Euskirchen war ein weiteres Ziel der Dienstaufsichtsreise des Inspekteurs des Organisationsbereichs Cyber- und Informationsraum (CIR). Generalleutnant Ludwig Leinhos besuchte hier das Zentrum für Softwarekompetenz der Bundeswehr (ZSwKBw). Bei dem Ortstermin in der Voreifel machte er auch ganz praktische Erfahrungen mit der Arbeit der Softwareexperten.


  • Ein Portraitbild eines Soldaten in einer Werkstatt.

    Hauptfeldwebel Matthias Kahlmeyer: Werkstattleiter bei den Aufklärern

    Hauptfeldwebel Matthias Kahlmeyer ist Werkstattleiter im Bataillon für Elektronische Kampführung 912. In Nienburg repariert er in seiner Werkstatt jährlich rund 100 Fahrzeuge und sorgt dafür, dass der Verband mobil und einsatzfähig bleibt.


  • Mehrere Personen unterhalten sich

    Treffen von Admiralen und Generalen in der Tomburg-Kaserne

    Zum ersten Mal in der Geschichte des Standortes trafen sich am 4. Juli 2019 mehr als vierzig Admirale und Generale auf der Terrasse des ehemaligen Offizierheimes der Tomburg-Kaserne in Rheinbach


  • Zwei Personen mit einem Scheck

    Die Zahl der Woche: 444

    Brigadegeneral Hoffmann übergab am 9. Juli einen symbolischen Scheck über den Spendenbetrag in Höhe von 444,44 € an den Rheinbacher Regionalbeauftragten des BundeswehrSozialwerkes e.V., Herrn Leutnant zur See Nabil Aboulezz.
     


  • Ein Startgerät schießt eine Rakete

    Ohne sie läuft nichts: IT-Spezialisten beim Taktischen Schießen

    Das alljährliche Flugabwehrraketenschießen auf der NATO Missile Firing Installation auf Kreta dient den Flugabwehrraketenverbänden der Luftwaffe, ihre Fähigkeit zur Abwehr des komplexen Gesamtspektrums der Bedrohung aus der Luft unter Beweis zu stellen. Dieses Jahr auch mit dabei: die IT-Spezialisten aus dem Informationstechnikbataillon 381 aus Storkow. Denn ohne die IT-Profis läuft auch in Kreta nicht viel. Sie liefern sichere Netzwerke, Hardware und mehr für die Übung.


  • Mehrere Personen mit Bauhelmen

    Letzte Decke betoniert – Richtfest in Euskirchen

    Es geht voran: Am 5. Juli fand das Richtfest für zwei Neubauten in der Generalmajor Freiherr von Gersdorff-Kaserne in Euskirchen statt. Die Gebäude werden künftig durch drei verschiedene Dienststellen aus dem Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum genutzt. Die Fertigstellung der Neubauten ist für Ende 2021 vorgesehen, die Gesamtkosten sind mit rund 30 Millionen Euro veranschlagt.


Seiten  | 1 | 2 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.08.2019


https://cir.bundeswehr.de/portal/poc/cir?uri=ci%3Abw.cir.service.archiv.2019.jul